CARACOU aus Dresden

Chansons et jazz à la manouche

Jana Pöche wuchs in Soest in Westfalen in einer Musikerfamilie auf und studierte bis 2017 Jazz-Gesang in Dresden. Musikalisch ist sie in oder auch zwischen verschiedenen Genres zu Hause und bewegt sich nicht selten in Gegensätzen:

Laut und Leise, Groß und Klein, Viel und Wenig und Vorwurfsvoll und Einfühlsam.

Denn schließlich bedingt das Eine meist auch das Andere, ganz nach dem Motto:

Ohne Licht gibt es auch keine Schatten.

 

Die Sängerin weiß mit ihren stimmlichen Facetten den Zuhörer in ihre Welt zu entführen, die jedes mal aufs neue eine ganz neue und besondere Geschichte erzählt.

Dabei meint sie jedes Wort das sie singt und lässt daran keinen Zweifel offen, selbst wenn sie sich immer wieder Worte anderer bedient.

 

Mit ihrer Präsenz und natürlichen Ausstrahlung auf der Bühne zieht sie das Publikum in ihren Bann. Mal fühlt man Freude, mal Traurigkeit, mal muss man lachen, mal wird man zum Nachdenken angeregt oder ist auch mal gefangen zwischen diesen scheinbaren Gegensätzen.

Und dabei meint sie jedes Wort genau wie sie es singt, bleibt nah bei sich selbst und tritt gleichzeitig nah an den Zuschauer heran und begibt sich in die musikalische Kommunikation.

Frank Schlüter hat sich als Gitarrist dem Fingerstyle & Gypsy Jazz  verschrieben.

In seinen Soloprojekten beweist er Vielseitigkeit und Ideenreichtum, indem er Coverversionen und Arrangements aus Blues, Pop, Jazz und Gypsyswing kombiniert. Zudem experimentiert Frank Schlüter gern mit neuen Formen. Im Jahr 2015 inspirierte ihn die Zusammenarbeit mit dem Beatboxer Menjay im deutschen Pavillon auf der EXPO erstmals, Beatbox- und Gitarrensounds miteinander zu verknüpfen. Inzwischen finden sich die Beatbox-Arrangements mit Akustikgitarre auch in seinen Bühnenprogrammen.

1991 in Stendal geboren, studierte Frank Schlüter bis 2017 Akustikgitarre u.a. bei den Gitarristen Thomas Fellow, Stephan Bormann und Reentko Dirks an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden. Schon früh stand er in verschiedenen Bands und Gitarrenformationen auf der Bühne, war zudem als Gitarrist an mehreren Musical- und Theaterprojekten beteiligt. Inspiration sammelte er in Workshops bei Gitarristen wie Tommy Emmanuel, Joe Robinson oder Joscho Stephan – und konnte schon mehrfach Stars der internationalen Gitarrenszene von seinem Talent überzeugen: Pat Coldrick lobte ihn als „Fantastic Talent“, Gareth Pearson sagte: „Fantastic! Great playing!“

Als Gitarrenlehrer gibt Frank Schlüter seine Leidenschaft seit 2011 auch an junge Musiker weiter. Im Frühjahr 2018 war er mit einem Doppelkonzert-Programm mit seinem Kollegen Peter Groesdonk auf Deutschlandtournee und stand im Herbst 2018 zusammen mit Singer/Songwriter Pohlmann auf der Bühne der 13. HOPE-Gala im Staatsschauspiel Dresden. Im April 2019 ist seine Debüt-CD "Guitar Chop Suey" erschienen.

Chris Farnaby ist ein vielseitig aufgestellter Multiinstrumentalist, Songwriter und Sänger. Seit 1997 ist die Musik integraler Bestandteil seines Lebens; seit 2009 ist sie sein Beruf. 

Heute ist er vor allem an seinen Hauptinstrumenten akustische Gitarre, Kontrabass, Gesang und Banjo in den Genres Folk, Jazz, Bluegrass und Indie zu Hause. 

Immer wieder zieht er bei seiner Arbeit als Songwriter, Arrangeur und Session-Musiker Inspiration aus Rock, Pop, Klassik und der Folklore verschiedener Kulturen. 

2017/18 studierte er Gitarre in den Stilen Jazz und Folk an der estnischen Hochschule „Kultuuriakadeemia Viljandi“. 

 

Er hat in zahlreichen Bands und Formationen gespielt und an diversen Studioproduktionen mitgewirkt. Er arbeitete bisher unter Anderem mit monkey & goat, Standard Crow Behaviour und The Voltz Brothers, um nur ein paar zu nennen.

 

Bei der Dresdner Gypsy-Jazz-Band Caracou spielt er Kontrabass und singt Backing Vocals.

 

Er gibt sein Wissen und Erfahrung auch leidenschaftlich als Instrumentalpädagoge in Dresden und online weiter.

Gunther Lietz

Klaus Jacob